Sonntag, 26. November 2017

DIY-Ideen zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist für mich definitiv die schönste Zeit des Jahres: geschmückte Häuser, weihnachtlich beleuchtete Straßen, die die dunkle Jahreszeit gar nicht mehr so dunkel erscheinen lassen, kuschelig-warme Kleidung und im Idealfall noch ein wenig Schnee und dazu eine heiße Schokolade <3 .
Ich bin einfach ein Weihnachtskind und freue mich das gesamte Jahr lang auf diese Zeit! Da ich aber mittlerweile kein Freund mehr von ausartendem Konsum bin und mich von überteuerten, saisonalen Produkten wie Kosmetik-Adventskalendern fern halte (Preise jenseits der 50 für einen Kalender voller Pröbchen?!), fülle ich gerade wieder meinen eigenen Adventskalender mit Pröbchen und Kleingrößen, die ich bereits zu Hause habe.

ADVENTSKALENDER
In diesem Jahr fülle ich meinen Kalender allerdings weniger mit Pflegeprodukten, sondern mehr mit dekorativer Kosmetik und Duftproben von Aimée de Mars und Acorelle*. Grund dafür ist meine Haut, die mal wieder etwas unreiner ist und momentan keine Experimente verträgt. Ich habe mich für verschiedene Rougetöne von Angel Minerals* entschieden, die allesamt sehr schön sind, aber leider viel zu wenig genutzt werden. Außerdem habe ich einige Lippenfarben von der Cremekampagne (Petrosinella, Nenella und Tinkerbell) und einen Lipliner von puroBio* ausgewählt. Ein paar Teintprodukt-Proben von Uoga Uoga, inika, puroBio und Chrimaluxe kommen hoffentlich auch endlich zum Einsatz. Für die Augen habe ich mir zwei Kajalstifte von benecos und alverde aus meinen Beständen gesucht, die bisher viel zu wenig getragen wurden sowie eine Lidschatten-Probe von HIRO. Am 24. Dezember werde ich mir dann ein Produkt gönnen, das ich erst gekauft und bisher noch nicht verwendet habe: die avril Mascara in der Farbe braun, die ich bei Pandas Mum gesehen habe und mir daraufhin auch zulegen musste (: .
Wenn ich es schaffe, berichte ich über die geleerten Pröbchen wieder in einem Mit-Proben-toben-Adventsspecial wie vor zwei Jahren (: .

DIY-WEIHNACHTSBAUM
Um mich noch mehr auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen, möchte ich in diesem Jahr allerdings ein DIY-Projekt umsetzen, das ich mir schon länger vorgenommen habe: einen (wiederverwendbaren) DIY-Weihnachtsbaum zum Aufhängen, wie ich ihn ursprünglich in diesem Video von Misstipsforyou gesehen habe. Ich habe mir dann noch weitere Inspirationen in Form von diesen Bildern gesucht:

Quelle: www.diy-bastelideen.com

Quelle: www.luminart.pt

Quelle: www.babamilie.com


Wilhelm und ich waren dafür vorhin schon geeignete Äste sammeln und das große Basteln wird dann vermutlich am nächsten Wochenende stattfinden (: . Ich freue mich schon sehr darauf!
Vielleicht ist diese Idee ja auch etwas für euer Zuhause.


* wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt


Freut ihr euch auch schon auf die Weihnachtszeit oder seid ihr eher Weihnachts-Muffel?  Und kauft ihr einen Weihnachtsbaum , setzt ihr lieber auf andere Deko-Ideen oder schmückt ihr vielleicht gar nicht?

Kommentare:

  1. Ich bin ja eher der Grinch, aber dieses Jahr versuche ich es mal mit Weihnachten :D Ich habe schon die Weihnachtsdeko vorgekramt und werde mal etwas eher mit dem Dekorieren beginnen (morgen statt wie sonst am 01.12) und hoffentlich ebenfalls ein paar DIY-Ideen umsetzen und backen. Die Idee mit dem Weihnachtsbaum finde ich schön; vielleicht wäre so was auch etwas.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      hehe, ich finde schön, dass du es in diesem Jahr mal mit Weihnachten probieren möchtest.
      Schön, wenn dich der DIY-Baum auch inspiriert hat. Und mit der Weihnachtsdeko kann man meiner Meinung nach nicht früh genug beginnen ^^ .
      Liebe Grüße (: .

      Löschen