Sonntag, 18. März 2018

Winterliche Gesichtspflegeroutine 02/18


Jetzt wo die Temperaturen noch mal deutlich gesunken sind, möchte ich die wohl letzte Gelegenheit nutzen, euch meine winterliche Gesichtspflegeroutine zu zeigen. Meine Haut reagiert auf diese Gesichtspflege ausgeglichen, feinporig und ziemlich rein. Zudem ist diese Routine für meine Verhältnisse auch relativ minimalistisch, was mir sehr gut gefällt. Die Wintermonate davor habe ich etwas andere Produkte verwendet, auf die meine Haut nicht hundertprozentig positiv reagiert hat. Daher bin ich umso glücklicher, euch heute eine winterliche Routine zeigen zu können, die für meine Haut tatsächlich super funktioniert.



-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Sonntag, 11. März 2018

Genutzte und geleerte Naturkosmetik November '17 – Februar '18 | Teil 1 Körper- und Haarpflege


Ich habe mal wieder gesammelt…und gesammelt und gesammelt und gesammelt. Da verkündete ich in meinem letzten Aufgebraucht-Beitrag vor 4 Monaten noch großspurig, wie viel weniger Kosmetikmüll ich mittlerweile produziere und -wumms- habe ich wieder so viele Produkte innerhalb von 4 Monaten geleert, dass ich den Beitrag dazu in mehrere Teile splitten muss. Heute soll es daher zunächst um all meine genutzten und geleerten Naturkosmetikprodukte aus dem Bereich Körper- und Haarpflege gehen.

------------------------------------------

HAARPFLEGE

Haarpflege der letzten vier Monate




-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Sonntag, 25. Februar 2018

Drei Wochen Foundation-frei

No Foundation im Büroalltag

Die Grundierung des Gesichts zählt für mich seit Jahren schon zum wichtigsten Schritt des Schminkens und ich habe die Notwendigkeit dieses Schrittes bisher nie in Frage gestellt. Teint-Grundierungsprodukte sind meine liebste Produktkategorie, in der ich mich sehr gern austobe. Ich weiß allerdings, dass viele von euch überhaupt gar keine Foundation oder getönte Tagespflege nutzen. Bei mir ist es so, dass ich mich entweder gar nicht schminke, beispielsweise am Wochenende oder wenn ich ohnehin zu Hause bin oder nur einkaufen, spazieren gehe oder ähnliches oder aber ich schminke mich und dann gehört die Grundierung tatsächlich immer dazu. Ich nutze aber meist getönte Tagescremes, BB Creams, Mineral Foundations und mittlerweile nur selten stärker deckende Foundations im eigentlichen Sinne. Vor drei Wochen nun kam mir der Gedanke, dass ich bisher noch nie ohne Grundierung im Büro war, in dem ich seit bald zwei Jahren arbeite. Als ich dort anfing war meine Haut nach Absetzen der Pille noch so schlimm, dass an ungeschminktes Auftreten für mich gar nicht zu denken war. Ich fühlte mich unwohl und auch das Überdecken klappte nur mäßig, weil meine Haut durch die Akne teilweise einfach so uneben und am Kinn gern mal „verformt“ war, dass auch das Schminken nur zu einem gewissen Grad half. Hier könnt ihr mehr zu meiner Hautgeschichte und meine Tipps bei hormonell bedingter Akne lesen.



-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .

Sonntag, 11. Februar 2018

Nischenmarken und Neuentdeckung auf der Vivaness 2018

Vivaness 2018

In diesem Jahr werde ich leider nicht auf der Vivaness 2018 dabei sein. Für mich ist die Vivaness weniger wegen der vielen Neuheiten großer Naturkosmetikmarken interessant (wobei ich mich da auch gern inspirieren lasse *hehe*), als vielmehr wegen all der unbekannten, neuen Nischenmarken, die sich dort gebündelt tummeln. Aus diesem Grund nahmen Nischenmarken schon in meinen Beiträgen zur Vivaness 2016 und zur Vivaness 2017 einen großen Stellenwert ein. Da ich in diesem Jahr nicht vor Ort nach neuen, interessanten Marken schauen kann, möchte ich nichtsdestotrotz heute die Gelegenheit nutzen, euch ein paar interessante Marken vorzustellen, die sich während der diesjährigen Vivaness 2018 in der nächsten Woche vorstellen werden. Meinen Fokus habe ich dabei diesmal auf einfache Gesichtspflege aus hochwertigen Inhaltsstoffen und auf neue dekorative Kosmetik gesetzt, alles in Kombination mit nachhaltigeren, hochwertigen Verpackungskonzepten. Dazu habe ich noch ein paar interessante Neuheiten bereits bekannterer Marken aufgeschnappt. Vielleicht ist dieser Vor-Vivaness-Bericht ja auch für einige von euch interessant, die sich schon mal die ein oder andere Marke für ihren Vivaness-Besuch vormerken wollen (: .

---------------------

NISCHENMARKEN UND NEUENTDECKUNGEN

Einfache, hochwertige Gesichtspflege | Momentan bin ich dabei, die Komplexität meiner Gesichtspflege-Routine in Frage zu stellen. Am liebsten hätte ich einige wenige Produkte, die multifunktional einsetzbar sind und eher aus reinen Rohstoffen wie beispielsweise Ölen bestehen. Leider bin ich da aber noch immer nicht angekommen, da ich viele Öle einfach nicht mehr so gut vertrage, was wirklich frustrierend ist. 

Vivaness 2018 - Amatera Cosmetics
Quelle: www.amateracosmetics.com

Interessant fand ich die höherpreisige und vegane Marke amatera aus Luxemburg, die ihre Produkte auf Basis ihrer „Formula a12“ entwickelt, einer Mischung von 12 unterschiedlichen Pflanzenölen, die in ihrer Wirkung aufeinander abgestimmt sind. Es kommen Aprikose, Argan, Avocado, Karotte, Rizinus, Chia, Kokosnuss, Hirse, Nachtkerze, Pflaume, Rose und Tamanu zum Einsatz. Die genauen Inhaltsstoffe sind der Seite leider nicht zu entnehmen, ich hoffe aber, dass sie relativ minimalistisch sind und neben der a12-Komposition nicht mehr viel anderes enthalten.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Falls ihr gerade einen Naturkosmetik-Einkauf plant, könnt ihr durch Klicken und anschließendem Einkauf bei einem der drei folgenden Shops meinen Blog unterstützen:
Ecco-Verde
Najoba
100% Pure
Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu erfahrt ihr hier . Vielen lieben Dank <3 .