Sonntag, 10. Dezember 2017

Geswatcht: inika Loose MIneral Foundation SPF 25


Während ich gerade die schneebedeckten Bäume und Sträucher vor dem Fenster betrachte, möchte ich euch heute noch einen Geswatcht-Beitrag aus dem Sommer nachreichen.
Ich habe mir alle Farben der inika-Mineralfoundation als Pröbchen bei Savue Beauty gekauft, um die Foundation in all ihren Nuancen zu testen. Schon seit Jahren stand diese Foundation auf meiner To-Test-Liste, da sie online viele Fans hat. Die Marke inika finde ich ja generell sehr spannend, was ihr unter anderem schon in diesem Geswatcht-Beitrag der veganen Lippenstiftfarben lesen konntet. Außerdem habe ich euch hier bereits eines der Lidschatten-Duos gezeigt, das qualitativ tatsächlich kaum zu übertreffen ist!

INIKA LOOSE MINERAL FOUNDATION SPF 25
Preis: um 35 €
Inhalt: 8 g
Zu kaufen bei: Savue Beauty, Ecco-Verde [*]
Inhaltsstoffe | Mica (CI 77019); Zinc Oxide (CI 77947); Titanium Dioxide (CI 77891); Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI77499); Ultramarines (CI 77007).

ZUSAMMENSETZUNG | Die Foundation ist minimalistisch zusammengesetzt und basiert auf Mica, Zinkoxid und Titandioxid. Daneben sind lediglich Eisenoxide und Ultramarin als Farbgeber enthalten.
Vor nicht allzu langer Zeit hat inika die lose Mineral Foundation dahingehend geändert, dass nun ein Lichtschutzfaktor von 25 statt wie zuvor von 15 ausgewiesen wird.

FARBTÖNE | Insgesamt kann zwischen 8 unterschiedlichen Farbtönen gewählt werden, was im Gegensatz zu anderen Anbietern von Mineral Foundations erst mal sehr wenig wirkt. Manchmal ist jedoch eine zu große Farbauswahl, insbesondere für Neulinge, hinderlich für die tatsächliche Kaufentscheidung, da man sich von einer zu großen Farbauswahl unter Umständen fast erschlagen fühlt. Außerdem empfinde ich die Farbauswahl zumindest für sehr helle bis mittlere Hauttypen als ganz gut gewählt und notfalls bleibt das Mischen zweier Farbtöne. Als Referenz habe ich Warm Peach von Lily Lolo geswatcht, ein heller, warmer Farbton. Die Farbe Grace würde ich sehr hellen, neutralen bis kühlen Hauttypen empfehlen. Strength würde ich hellen Hauttypen mit warmem Unterton empfehlen, die genau wie ich einen leichten Peach-Unterton für einen gesund aussehenden Teint bevorzugen. Er erinnert mich an Warm Peach von Lily Lolo, wobei Warm Peach fast noch etwas gelblicher wirkt. Unity ist ein heller neutraler Ton, der fast schon leicht kühl erscheint. Die Farbe Nurture ist ein warmer Ton für mittlere Hauttypen. Die Farbe Patience ist ein mittlerer, neutraler bis kühler Ton. Trust dagegen ist das mittlere warme Pendant dazu. Freedom ist ein mittlerer bis dunkler neutraler Farbton, der jedoch eher warme als kühle Anteile aufweist. Inspiration würde ich als mittleren bis dunklen neutralen Ton beschreiben, der eher kühle Anteile besitzt.

DECKKRAFT UND FINISH | Die lose Mineral Foundation von inika besitzt eher eine leichte Deckkraft, lässt sich aber noch ziemlich gut aufbauen. Dabei wird sie jedoch nie cakey, egal wie stark man sie schichtet, auch nach langer Tragezeit nicht. Die Haltbarkeit würde ich als ziemlich gut bezeichnen. Sie besitzt ein samtiges Finish und im Swatch sind ganz feine Schimmerpartikel erkennbar, die aber nach dem Auftrag nicht sichtbar sind. Die Foundation sieht wirklich sehr natürlich auf der Haut aus und lässt sie regelrecht strahlen. Auch nass aufgetragen bleibt die Foundation samtig und wird nicht cakey, was beispielsweise bei der Lily Lolo Foundation der Fall ist. Die inika Minera Foundation bleibt egal bei welcher Auftragsweise „unsichtbar“ auf der Haut, was mir sehr gut gefällt. Für eine etwas bessere Deckkraft benötigt man allerdings unheimlich viel davon, was sie unter Umständen nicht besonders ergiebig machen könnte. Übrigens: ich trage meine Mineral Foundations für eine bessere Deckkraft ausschließlich mit fester gebundenen Pinseln auf. Meine Favoriten habe ich euch hier mal gezeigt.

FAZIT | Eine tolle Foundation für Anfänger und alle, die eine Mineralfoundation suchen, die keinesfalls sichtbar auf der Haut sein und ihr ein gesundes Strahlen verleihen soll. Sie ist nicht matt, wobei ich sie auch schon zum Mattieren über Cremeprodukten verwendet habe, was gut funktioniert, ohne dass das Ergebnis zu maskenhaft wird. Ich persönlich bin noch unschlüssig, ob ich mir nicht eine der Farben zulegen soll, wobei mein Hautton sich gerade von etwas gebräunt in hell wandelt, was die Farbauswahl momentan nicht leicht machen würde. Der einzig negative Aspekt, der für mich dagegenspricht, ist die eher geringe Ergiebigkeit bei recht hohem Anschaffungspreis. Mal sehen, ob ich sie mir dennoch zulegen werde. Bisher habe ich am liebsten Strenght und Trust als warme Töne in unterschiedlichen Helligkeiten verwendet.



[*] Affiliate-Link: Beim Kauf von Produkten über diesen Link wird dem Shop lediglich mitgeteilt, dass ihr von meinem Blog dorthin weitergeleitet wurdet, weshalb ich eine kleine Provision bei Käufen darüber erhalte. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr zum Thema Affiliate-Links auf Projekt Schminkumstellung könnt ihr hier nachlesen.


Habt ihr bereits Erfahrungen mit der Mineral Foundation von inika gemacht? Oder kennt ihr bereits andere Produkte von inika? Welche ist eure liebste Mineral Foundation und warum?
Ich wünsche euch einen besinnlichen 2. Advent (: .

Kommentare:

  1. Ich habe die Foundation in "Patience", und im Alltag mag ich sie lieber als die von Chrimaluxe. Es ist die erste Mineralfoundation die erheblich am Thron von Chrimaluxe - meinem absoluten Liebling - kratzt. Ich brauche für einen deckenden Auftrag auch viel, aber ich kann partiell arbeiten. Also eine dünne Schicht auf dem gesamten Gesicht auftragen und nur über Rötungen eine zweite oder dritte Schicht geben, ohne dass es komisch ausschaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen..ich bin drauf und dran, mir Strenght zu gönnen, denn ich nutze meine Pröbchen dieser Foundation momentan wirklich gern im Alltag aus genau denselben Gründen wie du: trotz Schichten sieht sie nie komisch aus. Chrimaluxe wird auf meiner Haut dagegen schnell sichtbar, deshalb habe ich mir dort nie eine Vollgröße gekauft. Hach, jetzt bestätigst du mein Vorhaben *hehe*.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Toller Blog ! Momentan bin ich auch mit Inika unnterwegs. Ich mag den Primer davon. Habe dieses Testpaket. Angefangen habe ich mit Bareminerals.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sibylle,
      vielen Dank für deine lieben Worte (: . Inika ist eine tolle Marke, oder? Den Primer hatte ich auch mal, das Testpaket allerdings nicht. Ich finde auch unheimlich praktisch, dass man sich bei Savue Probenpakete bestellen kann. Gerade bei Marken, die man hierzulande eher online findet ist das super (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen