Sonntag, 27. August 2017

Aufgebraucht 04/17


Bei mir ging es arbeitsmäßig in den letzten Wochen drunter und drüber. Deshalb brauchte ich am letzten Wochenende die volle Dröhnung Wochenende. Heute möchte ich aber endlich mal meinen Vorsatz, geleerte Produkten nicht so lange zu horten, bis der Aufgebraucht-Beitrag dazu endlos lang wird, in die Tat umsetzen. Heute gibt es daher ganz entspannt einen kleinen Aufgebraucht-Beitrag mit den geleerten Produkten des letzten Monats für euch (: .

----------

khadi Kokosöl
Preis: 9,99 €
Inhalt: 250 ml
Zu kaufen bei: Ecco-Verde [*], Najoba [*]
Inhaltsstoffe | Cocos Nucifera (Kokosnussöl kbA)

Irgendwann mal bei Ecco-Verde gekauft habe ich dieses Kokosöl von khadi, das ich nun sehr lange als Handcreme vor dem Schlafengehen und ab und an auch in den Haaren, am Körper oder auch als Lippenpflege verwendet habe. Ich mochte es gerade für meine Hände sehr gern, denn Kokosöl riecht, für die, die es mögen, natürlich sehr lecker und während des Schlafens störte mich auch ein leichter Film auf den Händen nicht, wobei Kokosöl generell ja recht schnell einzieht.
Für meine Haare verwende ich aber lieber eine leichte Lotion oder ähnliches, gerade seitdem ich nur noch mit Wasser wasche. Da ist Kokosöl dann einfach doch zu viel des Guten. Mehr zur Water Only Haarwäsche konntet ihr bereits hier lesen. Momentan nutze ich ein weiteres Glas mit Kokosöl für meine Hände, allerdings von Aman Prana, was mir vom Duft und von der Konsistenz des Öls noch besser gefällt, da es noch feiner ist. Grundsätzlich kann ich das Kokosöl von khadi aber weiterempfehlen (: .

------

Nourish Balance Nutritious Peptide Serum*
Preis: 23,76 €
Inhalt: 30 ml
Zu kaufen bei: Nourish Online
Inhaltsstoffe

Hach, wie ich dieses Serum geliebt habe <3 . Berichtet hatte ich darüber bereits in meiner sommerlichen Gesichtspflege und ich war nun sehr traurig, als ich es geleert habe. Das Serum tat meiner unreinen Haut sehr gut und die Konsistenz war nicht ganz flüssig, sodass ich mir durchaus vorstellen könnte, es bei warmen Temperaturen auch ohne nachfolgende Pflege oder gemeinsam mit einer BB Cream zu tragen. Der Duft nach Äpfeln ist himmlisch und tat auch meiner Nase sehr gut *hehe*. Die Zusammensetzung ist für ein Produkt, das für unreine Haut empfohlen wird, vorbildlich, da recht puristisch und vor allem ohne austrocknende oder zitrische Inhaltsstoffe, die leider sonst in den meisten Pflegelinien für unreine Haut stecken und auf die zumindest meine Haut erst recht reagiert. Die Zusammensetzung ist außerdem durch die enthaltenen Niacinamide und die Konservierung unter anderem mithilfe von Lävulinsäure sehr modern, was ich begrüße.
Ich werde wohl demnächst eine Bestellung aufgeben müssen und das Serum und eventuell auch die Gesichtscreme der Balancing-Reihe (mehr dazu hier) nachkaufen müssen. Außerdem würde ich bei dieser Gelegenheit auch gern mal den Sprühtoner der Reihe ausprobieren (: .

------

Antipodes Immortal SPF 15 Face & Body Moisturiser
Preis: 41,69 €
Inhalt: 60 ml
Zu kaufen bei: Ecco-Verde [*], Najoba [*]
Inhaltsstoffe

Mein allerliebster Sonnenschutz für das Gesicht, den ich euch schon oft hier auf dem Blog gezeigt habe. Ich liebe diese Creme und jetzt, wo ich zwei Sonnenschutzprodukte von 100% Pure für das Gesicht in Verwendung habe (Green Tea Oil Free Moisturizer SPF 30 und Yerba Mate Mist SPF 30), kann ich sagen: er ist und bleibt mein Liebling und ich vertrage ihn bisher am besten und bekomme davon keinerlei Unreinheiten. Bei anderen Sonnenschutzprodukten ist das leider nicht der Fall und selbst bei 100% Pure bin ich nicht ganz sicher, ob sie meiner Haut hundertprozentig zusagen, wenn ich sie insgesamt auch ziemlich gut vertrage. Nichtsdestotrotz sind das aber auch zwei Produkte, die ich empfehlen kann, wenn der Sonnenschutz etwas höher sein darf. Die Antipodes Immortal Creme bleibt aber mein Favorit und ich freue mich schon auf meine nächste Tube, wenn die anderen beiden Produkte geleert sind. Übrigens schützt mich auch der „recht geringe“ Lichtschutzfaktor 15 sehr gut. Selbst bei viel Sonne im Gesicht im Sommer hatte ich damit bisher keinen Sonnenbrand und ich bekomme einen solchen schon recht schnell bei meiner hellen Haut. Letztendlich zählt für mich die Performance und die war bisher top. Außerdem ziehe ich es vor, täglich einen Sonnenschutz mit vielleicht geringerem Lichtschutzfaktor zu nutzen, den ich einwandfrei vertrage, als meine Haut ständig mit weniger gut verträglichen Produkten zu „belasten“, von denen ich Unreinheiten bekomme, nur weil die Zahl auf der Tube einen höheren Lichtschutzfaktor verspricht. Das tut meiner Haut sicher nicht besser als Sonnenstrahlung. Lange Rede, kurzer Sinn: ein empfehlenswerter Sonnenschutz für den täglichen Gebrauch für alle, die schnell Unreinheiten von Sonnenschutzprodukten bekommen!

------

Waldfussels Salz & Seide Soleseife
Preis: um 4 €
Inhalt: 25 g
Zu kaufen bei: Waldfussel
Inhaltsstoffe | Sodium Babassuate**, Oryza Sativa Germ Oil, Brassica Campestris Oleifera Oil*, Sodium Cocoate*, Sodium Chloride, Sodium Castorate*, Aroma (ätherische Öle), Hydrogenated Lanolin, Geraniol, Linalool, Kaolin, Citronellol, Hydrolized Silk, Limonene, Citral, Benzyl Benzoate
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Diese Seife habe ich eigentlich für das Gesicht gekauft, da ich annahm, dass es sich dabei um eine der normalen Meersalzseifen von Waldfussel handelt, die ich schon seit Jahren für die morgendliche Gesichtsreinigung verwende. Mehr dazu konntet ihr beispielsweise in meiner aktuellen Gesichtspflegeroutine lesen. Offenbar gibt es aber einen Unterschied zwischen den Meersalzseifen für das Gesicht und den „Soleseifen“ von Waldfussel, denn diese hier schäumte im Gegensatz zu den anderen Salzseifen stark und war damit für mein Gesicht nicht geeignet. Ich habe sie dann als Handseife genutzt, was durch das gute Schäumen super funktionierte (: . Für das Gesicht empfehle ich euch aber eher die Shea-Salzseife Sensitiv Pur, meine liebste bei unreiner Haut <3 . 

-----

Organic Fiji Awapuhi Seaberry Seife*
Preis: 12,90 € (Vollgröße)
Inhalt: 198 g
Zu kaufen bei: Organic Fiji
Inhaltsstoffe | Odium Cocoate (verseiftes Kokosöl)*, Parfum**, Amylcinnamal**, Citral**, Eugenol**, Hydroxycitronellal**, Coumarin**, Butylphenyl Methylpropional**, Citronellol**, Limonene**, Alpha-isomethylionone**
* kontrolliert biologisch, ** aus ätherischen Ölen

Vor einer Weile habe ich Pröbchen einiger Organic Fiji Produkte zum Testen erhalten. Die anderen Produkte habe ich euch bereits in meinem letzten Aufgebraucht-Beitrag gezeigt, diese Seife hier war nun das letzte der Produkte. Die Seife habe ich ebenfalls als Handseife genutzt, was durch gutes Schäumen super funktionierte, meine Haut aber nicht merklich austrocknete. Der Duft gefiel mir für ein Reinigungsprodukt sehr gut und erinnerte mich ein bisschen an Hotelseifen x) …frisch und sauber, ich mag das gern! 

-----

lavera basis sensitiv Zahncreme
Preis: 1,89 €
Inhalt: 75 ml
Zu kaufen bei: Rossmann, dm, Ecco-Verde [*], Najoba [*]
Inhaltsstoffe

Zu dieser Zahncreme muss ich an dieser Stelle wahrscheinlich nicht mehr viel schreiben, denn nach wie vor ist sie die Zahncreme meiner Wahl mit Xylitol statt Fluoriden zur Kariesprophylaxe. Ich mag den frischen, aber überhaupt nicht scharfen Geschmack, das gute Schäumen und die Reinigungsleistung. Außerdem bekommt man die Zahnpasta in jeder Drogerie zu einem tollen Preis. Was will man mehr?

-----

Alterra Beauty-Oil Bio-Sanddorn und Bio-Amaranth
Preis: 4,99 €
Inhalt: 100 ml
Zu kaufen bei: Rossmann
Inhaltsstoffe | Glycine Soja Oil*, Isoamyl Laurate, Caprylic/Capric Triglyceride, Rosa Canina Fruit Oil*, Amaranthus Spinosus Seed Oil*, Hippophae Rhamnoides Fruit Oil*, Alaria Esculenta Extract, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Parfum**, Limonene**, Geraniol**, Benzyl Salicylate**, Citronellol**, *aus kontrolliert biologischem Anbau, **natürliche ätherische Öle

Auch von den Alterra Körperölen bin ich seit Jahren großer Fan, wie ich euch unter anderem kürzlich in meiner sommerlichen Körperpflegeroutine berichtete. Die Öle sind eher leicht, wodurch sie sich super verteilen lassen und ich mag das Auftragen insbesondere im Sommer direkt auf der geduschten Haut. Der Duft dieser Variante ist eher süßlich-vanillig mit leicht frischen Noten. Momentan habe ich die Variante mit Grapefruit in Benutzung, die mir bei warmen Temperaturen vom Duft her noch besser gefällt, von der Pflegewirkung sind sie aber gleich. Ich mag die Glasflakons auch gern und empfinde Preis-Leistung als sehr gut. 

-----

Waldfussel Deocreme Celtic Probe
Preis: 3,90 €
Inhalt: 10 ml
Zu kaufen bei: Waldfussel
Inhaltsstoffe | Sheabutter*, Jojoba*, Stärke*, Natron, Zinkoxid, je nach Sorte: ätherische Öle
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Noch ein Waldfussel Produkt, diesmal aber mal wieder eine der Deocremes, von denen ich in letzter Zeit alle meine Pröbchen geleert habe. Ich mag diese Deocremes insbesondere im Sommer, da sich die Konsistenz auch bei warmen Temperaturen nicht verändert und sie trotz Beduftung ausschließlich mit ätherischen Ölen super schützt. Mein Duftfavorit ist Fjordwind, ich mag aber auch Frühlingsblüte sehr gern. Celtic ist ein recht herber Duft, der vielleicht auch bei vielen Männer Anklang finden könnte. Ich mag die Manufaktur Waldfussel wirklich gern und möchte euch die Produkte dieses Eine-Frau-Unternehmens gern ans Herz legen (: . Service und Produktauswahl sind wirklich toll und ich möchte gern mehr regionale Marken aus Deutschland unterstützen. 

-----

Mysalifree Bio-Lippenbalsam*
Preis: 9 €
Inhalt: 5 ml
Zu kaufen bei: Mysalifree
Inhaltsstoffe | Zea Mays Oil (Maiskeimöl)*, Cera Alba (Bienenwachs)*, Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter)*, Oryza Sativa Bran Oil (Reiskeimöl)*, Tocopherol (Natürliches Vitamin E), Glycine Soja Oil (Sojabohnenöl), hergestellt gemäß ÖLMB, Bio-Kosmetika, *aus kontrolliert biologischem Anbau

Vor einer ganzen Weile wurden mir dieser Lipbalm und die Körperlotion von Mysalifree zugeschickt. Die Körperlotion habe ich bereits vor einer halben Ewigkeit geleert, wie ihr in diesem Aufgebraucht-Beitrag lesen konntet, der Lipbalm hielt dagegen bis jetzt bei regelmäßiger Nutzung. Und genau das ist ein Kriterium, was sich für mich von der Körperlotion unterscheidet: die Ergiebigkeit ist hier unheimlich gut, wodurch sich auch der recht hohe Preis von 9 € für diesen Lippenpflegestift selbst für alle rentieren dürfte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht auf Salicylate verzichten müssen. Denn eins ist klar: für all diejenigen, die unter einer Salicylat-Unverträglichkeit leiden, ist diese Kosmetikmarke Gold und jeden Cent wert. Die Produkte weisen einen hohen Bioanteil auf und durchlaufen Kontrollverfahren, um Spuren allergieauslösender Stoffe ausschließen zu können, was den recht hohen Preis der Produkte erklärt. Der Lippenbalsam ist darüber hinaus aber auch so ergiebig, dass das Preis-Leistungsverhältnis schon aufgrund der langen Nutzungsdauer passt, egal ob Allergiker oder nicht. Grund für die Ergiebigkeit ist die eher wachsige Konsistenz, wodurch man den Balsam nicht unkontrolliert aufträgt, sondern immer nur so viel nutzt, wie nötig ist. Den Eigenduft empfand ich erst als wahrnehmbar, meine Nase hat sich aber so schnell daran gewöhnt, dass er mir nicht mehr auffiel. Ich mag generell unbeduftete Lippenprodukte am liebsten, da ich von starken Düften schnell Kopfschmerzen bekomme.
Ich kann diesen Lippenbalsam also uneingeschränkt allen empfehlen, die gute Pflege bei Ergiebigkeit und hohem Bioanteile der Inhaltsstoffe suchen!

-----

Amazingy Coconut Lip Balm
Preis: 2,95 €
Inhalt: 4,25 g
Zu kaufen bei: Amazingy
Inhaltsstoffe | Organic Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Organic Cera Alba (Beeswax), Organic Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Organic Coconut Flavor, D-Alpha Tocopherol (Vitamin E), Organic Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Extract, Organic Calendula Officinalis (Calendula) Flower Extract

Dieser Lipbalm lag einer Amazingy-Bestellung bei, die schon recht lange her ist. Es wurde also auch für diesen Lipbalm Zeit, geleert zu werden. Im Gegensatz zum Lipbalm von Mysalifree duftete dieser von Amazingy nach Kokosnuss, was meine Nase aber auch nicht weiter störte, da der Duft angenehm leicht war. Den Lippenbalsam gibt es aber auch unbeduftet oder in anderen Duftrichtungen. Die Konsistenz war verglichen mit Mysalifree eher rutschig, wodurch er schneller geleert war. Ich empfand ihn als angenehm, würde ihn mir aber vermutlich nicht nachkaufen, da mein Favorit sonst eher der Lippenbalsam von Alterra ist. 

-----

Alorée CC Cream Second Life Probe
Preis: 31 € (ich habe letztens ein Schnäppchen gemacht, Preis wurde jetzt angezogen)
Inhalt: 40 ml
Zu kaufen bei: Natural Vita
Inhaltsstoffe | Aqua (Water), Hordeum Vulgare (Barley) Seed Water*, Glycerin, Dicaprylyl Carbonate, CI 77891 (Titanium Dioxide), Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil*, Magnesium Silicate, Fragrance (Parfum), CI 77491 (Iron Oxides), Hordeum Vulgare (Barley) Leaf Extract, Polyglyceryl-3 Stearate, Hydrogenated Lecithin, Triheptanoin, Glyceryl Dibehenate, Glyceryl Behenate, Tribehenin, Sodium Levulinate, Tocopherol, Xanthan Gum, CI 77492 (Iron Oxides), Phenethyl Alcohol, Sodium Anisate, Citric Acid, CI 77499 (Iron Oxides), Monosodium Citrate. *Ingredients From Organic Farming

Sehr begeistert war ich von der Probe dieser CC Cream, die aber eventuell nicht mehr produziert wird. Ich habe bereits hier auf instagram berichtet, da ich mir nach dem Leeren des Pröbchens gleich die Vollgröße und ein Reise-Duo zugelegt habe (übrigens deutlich günstiger als ich sie jetzt gefunden habe). Überzeugt hat mich die schöne Konsistenz, die meine Haut sehr ebenmäßig hinterließ und gut pflegte. Die Farbe ist leider relativ dunkel, jetzt im Sommer passte sie aber ganz gut und ansonsten werde ich sie einfach mit zu hellen Farbtönen anderer BB Creams mischen *hehe*. Mehr dazu folgt in meinem ausführlichen BB Cream Vergleich, der aber noch ein Weilchen auf sich warten lassen wird, da ich dafür noch einiges ausführlich testen muss. Ich kann diese CC Cream aber allen mittleren Hauttönen empfehlen, die eine cremige Konsistenz, gute Verteilbarkeit und gute Deckkraft bei recht einfacher Zusammensetzung suchen. Noch kann man die CC Cream in Deutschland online kaufen, ich bin allerdings nicht sicher, ob das noch lange so sein wird.

----------

Das waren nun mehr oder weniger kurz und knapp alle geleerten Produkte des letzten Monats (: . In den nächsten Wochen werde ich übrigens die Wochenenden für Arbeiten im Bloghintergrund nutzen, da beispielsweise Photobucket seine AGBs geändert hat und ich daher alle meine Fotos neu hochladen musste und noch immer muss -.- . Außerdem arbeite ich an einigen ausführlicheren Blogposts für euch (: .


* wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt

[*] Affiliate-Link: Beim Kauf von Produkten über diesen Link wird dem Shop lediglich mitgeteilt, dass ihr von meinem Blog dorthin weitergeleitet wurdet, weshalb ich eine kleine Provision bei Käufen darüber erhalte. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr zum Thema Affiliate-Links auf Projekt Schminkumstellung könnt ihr hier nachlesen.


Welche Produkte habt ihr kürzlich geleert? Welche der vorgestellten Produkte kennt ihr und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Und war noch jemand von den Bloggerkolleginnen unter euch von der Umstellung bei Photobucket betroffen?

Kommentare:

  1. Hallo Theresa,
    den mysalifree BIO-Lippenbalsam habe ich auch, der ist wirklich sehr ergiebig. Photobucket habe ich noch nicht benutzt. Kokosöl hatte ich auch schon, allerdings von Tanamera.
    Liebe Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      ich war wirklich sehr erstaunt über die Ergiebigkeit!
      Hach, das mit Photobucket ist echt ärgerlich, weil ich da nun jahrelang alle meine Fotos hochgeladen habe und nun alle erneut laden muss...
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  2. Die Waldfussel Deocremes sind mir neben denen von Schmidts immer noch die liebsten! Sie sind weicher als Wolkenseifen, werden aber im Gegensatz zu Ponyhütchen nicht flüssig und die Sort Sandel-Weihrauch ist einfach ein Traum =)

    LG Valandriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valandriel,
      Ponyhütchen stellt ja demnächst eine neue Formulierung der Deocreme vor, wenn ich richtig mitbekommen habe. Nichtsdestotrotz finde ich aber gerade an Waldfussel so schön, dass sie ausschließlich mit ätherischen Ölen beduftet werden (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Den Amazingy Lippenbalsam mag ich auch sehr. Mysalifree klingt auch nicht schlecht. Allerdings möchte ich zukünftig welche mit LSF benutzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich habe mich auch schon nach Lippenbalsam mit LSF umgesehen. Ich habe einen von Lavera, den ich insbesondere im Skiurlaub verwende, aber der pflegt meine Lippen leider nicht genug.
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  4. Die Deocreme hört sich echt gut an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina,
      ich kann Waldfussel sehr empfehlen (: !
      Liebe Grüße.

      Löschen