Sonntag, 26. März 2017

Geswatcht: Gressa Skin Pröbchen


Vor nicht allzu langer Zeit habe ich wieder mal bei Amazingy ein Probenpäckchen ganz im Zeichen der Marke Gressa Skin geordert. Ich finde diese Möglichkeit des Probentestens für den Preis von 7,95 € für fünf Proben nach wie vor perfekt! Der Preis für fünf Pröbchen tut auf jeden Fall weniger weh als der Fehlkauf von Produkten jenseits der 30 € Preisgrenze. Außerdem waren in jeder meiner bisherigen Probenbestellung noch mindestens drei weitere Pröbchen enthalten.
Bestellt habe ich diesmal zwei Farben der Gressa Skin Minimalist Corrective Serum Foundation, das Minimalist Illuminating Serum, den Minimalist Contouring Serum Bronzer und die Farbe Bronce der Eye Tints. Ausschlaggebend für die Bestellung war unter anderem dieses Video von Teri Miyahira, in dem sie sich ausscließlich mit Gressa Produkten schminkt.

GRESSA SKIN MINIMALIST CORRECTIVE SERUM FOUNDATION
Farben: 01 | 1.5
Preis: 58 € (Vollgröße)
Inhalt: 15 ml (Vollgröße)
Inhaltsstoffe


Zur Auswahl stehen bei der Gressa Skin Minimalist Corrective Serum Foundation ganze 11 Farben, was ich recht beachtlich für eine „Flüssigfoundation“ finde. Flüssigfoundation trifft es hier auch recht gut, denn die Serum Foundation ist im wahrsten Sinne flüssig. Ich habe mir die Farben 01 und 1.5 bestellt, die für sehr helle bis helle Haut empfohlen werden. Die Farbe 01 Warm Porcelain ist neutral getönt und ich würde sie sehr hellen Hauttönen empfehlen. Beim Verblenden wird der Ton etwas kühler, ist aber insgesamt sehr ausgeglichen, also weder richtig warm noch kühl.
Die Farbe Fair-Light 1.5 ist ein ziemlich warmer Farbton, der irgendwo zwischen sehr hell und hell liegt. Für meinen hellen Hautton mit warmen Untertönen funktioniert die Farbe ziemlich gut, allerdings könnte sie mir mit den ersten Sonnenstrahlen nun bald etwas zu hell werden. Da wäre dann die Farbe 2.5 Light wohl einen Blick wert. Die Farbauswahl ist also insgesamt recht breit gefächert und insbesondere helle Hauttöne werden dank unterschiedlicher Untertöne mit Sicherheit fündig.
Die Foundation basiert auf Brokkolisamenöl, was gern als natürliche Alternative zu Silikonölen angepriesen wird. Daneben sind unter anderem Neutralöl, Silica und ein eigens von der Apothekenmarke Gressa entwickelter, sogenannter GRESSA Healing ComplexTM enthalten, der insbesondere unreiner Haut helfen und den Teint ausgleichen soll.
Durch die Zusammensetzung habe ich gehofft, eine Alternative zu meinem geliebten alverde Pure Teint zu finden, das leider aus dem Sortiment genommen wurde. Ich habe zwar noch zwei Back-Ups gesichert, allerdings sind im Pure Teint zitrische Duftstoffe (Linalool, Limonene und Citronellol) enthalten, die ich seit meiner Akne (Bericht zu meiner Hautgeschichte hier) nicht mehr benutzen möchte, weil ich darauf mit Pickeln zu reagieren scheine.
Gressas Minimalist Corrective Serum Foundation enthält dagegen keinerlei deklarationspflichtige Duftstoffe und aufgrund der ölbasierten Formulierung auch keinen Alkohol, was allen Anhängerinnen der reizfreien Pflege gefallen könnte. Ich habe die Foundation nun ein paar Mal getragen, weshalb ich an dieser Stelle auch eine kurze (okay, eher lange ^^ ) Einschätzung geben möchte. Konsistenzmäßig gefällt mir das alverde Pure Teint, das als Silikonalternative Dodecane enthält, noch etwas besser, da es sich auf meiner Haut angenehmer als das Brokkolisamenöl anfühlt und bei Schichtung pudriger bleibt als die Gressa Foundation, die bei stärkerer Schichtung ein wenig dazu tendiert ölig zu wirken. Beim normalen Auftrag jedoch trocknet auch die Gressa Foundation zu einem samtigen Finish, das sehr natürlich aussieht und sich wie ein Hauch von nichts anfühlt. Leider betont die Gressa Foundation meine momentan trockene Haut extrem, was alles andere als gepflegt aussieht. Das Pure Teint Make-Up betont meine trockene Haut auch, allerdings verglichen mit Gressa nur minimal. Dafür ist die Gressa Foundation aber deutlich deckender als das alverde Pure Teint Make-Up. Ich würde die Deckkraft der Gressa Foundation als unglaublich aufbaubar beschreiben, denn von ganz leichter Deckkraft bis fast Full Coverage lässt sich hier alles realisieren. Durch die leichte Konsistenz lässt sich die Foundation aber auch super mit Cremekonsistenzen mischen, z.B. mit der Tagescreme oder einer BB Cream.
Ich kann mir vorstellen, dass auch ich dem Hype dieser Foundation aufgrund ihrer Leichtigkeit und dem natürlichen Finish verfalle, sobald ich meine trockene Winterhaut in den Griff bekommen habe. Empfehlenswert also für alle, die kein Problem mit trockenen Hautschüppchen haben.
Viktoria von Green Beautyjungle ist übrigens bereits Fan der Foundation, wie ihr auf ihrem instagram Profil sehen könnt.


GRESSA SKIN MINIMALIST ILLUMINATING SERUM + GRESSA SKIN MINIMALIST CONTOURING SERUM BRONZER
Preis: je 48 € (Vollgröße)
Inhalt: je 15 ml (Vollgröße)
Inhaltsstoffe | wie Minimalist Corrective Serum Foundation


Passend zur Foundation wollte ich auch sehr gern den Highlighter ausprobieren, von dem ebenfalls sehr viele Frauen begeistert sind. Die Farbe ist sehr kühl, perlig schimmernd und weist viele Violettanteile auf. Die Konsistenz ist der Foundation aufgrund der Zusammensetzung sehr ähnlich und lässt sich spielend leicht auftragen und verblenden. Der Highlighter hinterlässt nur einen leichten, sehr natürlichen Sheen. Robe Glitzerpartikel sucht man hier vergeblich. Der RMS Living Luminizer ist dagegen eher weiß ohne kühle Anteile, während alverdes Rose Tinted Highlighter noch etwas roséfarbener daherkommt. Wer also einen warmen Highlighter sucht, sollte sich eher den neuen RMS Magic Luminizer (schöne Swatches hier auf Pretty Green Woman) oder den Kjaer Weis Radiance Highlighter ansehen (tolle Tragefotos auf hier auf Genuine Glow). Mir persönlich stehen warme Highlighter besser, deshalb ist dieser von Gressa nichts für mich.
Ida hat das Illuminating Serum von Gressa aber beispielsweise hier ausführlich vorgestellt (: .
Die Farbe des Bronzers schreckt im ersten Moment sehr ab, da sie unglaublich dunkel ist. Man benötigt bei heller Haut nur die winzigste Menge, die sich dann aber wirklich schön verblenden lässt. Die Farbe hat einen neutralen Unterton und ist damit weder zu rot noch zu orange. Die Inhaltsstoffe des Bronzers gleichen ebenfalls denen der Foundation, was die einfache Verteilbarkeit erklärt. 
Ein sehr schöner Bronzer, den ich im Hinterkopf behalten werden und der insbesondere im Zusammenspiel mit der Foundation eine tolle Performance abliefert!


GRESSA SKIN EYE TINT
Farbe: Bronce
Preis: 32 € (Vollgröße)
Inhalt: 6,8 g (Vollgröße)
Inhaltsstoffe | Coconut Alkanes (and) Coco-Caprylate/Caprate, Candelilla (Euphorbia Cerifera) Wax, Silica, Mica, Laurel Lysine, and may contain: [+/- Titanium Dioxide CI 77891, Iron Oxides CI 77491, CI 77492, CI 77499, Mica CI 77019]


Den Cremelidschatten in der Farbe Bronce wollte ich unbedingt ausprobieren, nachdem Teri Miyahira in diesem Video beschrieb, dass ihr normalerweise jeder Cremelidschatten in die Lidfalte rutscht (same here), während dieser bei ihr den ganzen Tag über hält. Nun gut, den ganzen Tag über hält auch dieser trotz Lidschattenbase bei meinen Schlupflidern nicht, aber im Gegensatz zu den RMS Cremelidschatten verschwindet dieser mir zumindest nicht gleich nach wenigen Sekunden in der Lidfalte. Falls ich jemals die perfekte Naturkosmetik-Lidschattenbase finden sollte, würde ich mir diesen auf jeden Fall in der Vollgröße kaufen, denn die Farbe, ein sattes Braun mit Rotanteilen, ist genau nach meinem Geschmack. Die Konsistenz ist verglichen mit RMS nicht ölig, sondern etwas kompakter, was den Lidschatten besser halten lässt.

WEITERE VIDEOS MIT GRESSA PRODUKTEN
Review der Foundation von Mikaela South
Everday Make-Up-Tutorial von Genuine Glow mit der Foundation
First Impressions Foundation und Highlighter von Jucé Pauline
Review + Demo Foundation/Bronzer von MsNastjaNastya
Review + Demo einiger Gressa Produkte
Review + Demo der Foundation (französisch)


Kennt ihr die Produkte von Gressa bereits? Was habt ihr für Erfahrungen mit ihnen gemacht? Oder liegen die Preise der Produkte jenseits eurer Schmerzgrenze?

Kommentare:

  1. Ich habe mir auch so sehr gewünscht, dass die Gressa Foundation auf meiner Haut gut funktioniert. Leider geht es mir wie dir - trockene Stellen werden extrem betont und ich komme mit dem Brokkolisamenöl großflächig nicht so gut klar. (Zumindest im Herbst/Winter). Dafür liebe ich aber das Illuminating Serum, das ich vor ein paar Monaten auch mal näher vorgestellt habe. Der zarte, gleichmäßige Glow ist genau mein Ding und die ölbasierte Konsistenz ist da wiederum kein Problem. Von der Foundation lasse ich aber die Finger, zumal mir die Farbtöne alle zu gelbstichig sind.

    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ida,
      ich finde das momentan auch sehr schade, allerdings werde ich es noch mal zum Sommer hin probieren und da ich dann auch das alverde Pure Teint sehr gern mag, wird die Foundation von Gressa dann hoffentlich ohne unschöne Betonung funktionieren.Da ich einen ziemlich warmen Hautton habe funktionieren die Farben glücklicherweise ganz gut bei mir (: .
      Stimmt, den Blogpost dazu habe ich gelesen und dich jetzt auch noch verlinkt! Du hast den Schimmer auf den Fotos so schön eingefangen *hehe*.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Bei mir liegt gerade ein Pröbchen vom Luminous Complexion Fluid im Farbton Amelia. Ich fand die Farbe auf den Amazingy Fotos so hübsch und weil mich die Konsistenz und diese Lips and Cheek Sache so fasziniert hat habe ich dann das Pröbchen bestellt! Die Vollgröße werde ich mir vermutlich nicht leisten, 100% überzeugt hat es mich nicht aber meine Neugierde ist zumindest gestillt :D Die Foundations klingen zwar interessant, sind mir aber einfach zu teuer!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amelia wollte ich mir bei meiner nächsten Pröbchenbestellung auch in den Warenkorb legen (: . Haha, dafür sind Pröbchendienste dann perfekt! Ich bin oft auch so neugierig auf ein Produkt, aber im Endeffekt reicht mir meist ein Pröbchen, um es zumindest mal ausprobiert zu haben x) .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Gressa kenne ich tatsächlich nur von Viktoria. Stelle aber auch mal wieder fest, dass die Marke mich nicht so anspricht. Ich benutze eben keine Flüssigfoundation. Dank meiner Schminkberatung weiß ich jetzt, dass mir silbrige Töne bei Highlightern besser stehen. Dabei wollte ich eigentlich gern etwas Goldiges. Jetzt ist es Ilia geworden. Der Creme-Lidschatten erinnert mich irgendwie an den Buriti Bronzer von RMS :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      hach, ich hätte auch zu gern mal eine Schminkberatung (: !
      Bei mir sind es aber eben eher die warmen/gold/champagnerfarbene Highlighter denke ich. Ilia hat da ja auch eine kleine Auswahl und ich werde mir daher irgendwann mal ein paar warme Töne als Pröbchen zulegen, um mir einen passenden zu suchen *hehe*.
      Das stimmt, die Farbe ähnelt dem Buriti Bronzer auf jeden Fall! Das Besondere war für mich wirklich die "haftendere" Konsistenz im Gegensatz zu RMS (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Die fertigen Looks mit der Gressa Foundation sehen echt gut aus! Aber 58 Euro für 15 ml ist schon ein stolzer Preis (bin daher ganz froh, dass sie anscheinend nichts für mich ist bezüglich Farbton und Konsitenz bei trockener Haut).
    Das mit dem alverde pure teint ist echt ärgerlich. Anscheinend bin ich nicht die einzige, die unter den Produktumstellungen 2017 leidet. Mein jahrelanger Standard-Lieblibs-Lippenstift von Hauschka ist nicht mehr :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vee,
      ich nutze mein Pröbchen nun schon ziemlich lange, deshalb kann ich bestätigen, dass die Foundation wirklich ergiebig ist. Für eine gute Deckkraft benötige ich nicht mehr als 3 Tropfen. Ich denke also, dass die Foundation selbst bei täglicher Nutzung richtig lange halten würde, deshalb wären für mich persönlich die 58 € ok.
      Beim Farbton könnte dir eventuell die 01 passen, wenn puroBios BB Cream in der Farbe 10 deine Farbe ist (: . Die könnten sich sehr ähnlich sein würde ich spontan behaupten.
      Bei trockener Haut, die zu Schüppchen neigt, ist die Foundation allerdings wirklich nichts, leider. Meine Haut erholt sich gerade vom Winter und nun geht es deutlich besser (: .
      Wie schade, dass dein Lieblingslippenstift ausgelistet wurde. Welcher war es denn?
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
    2. Ich habe den Highlither jetzt mal als Pröbchen nachbestellt aber leider sieht es bei mir wie ein ganz normales Serum aus - kein Schimmer, kein leichter Violetstich :(
      Ichfrage mich ob sie sich bei Produkt vertan haben oder die flasche nicht geschüttelt/Rest abgepackt haben?

      An die Ergiebigkeit bei der Foundation hatte ich nicht gedacht. Dann geht es atürlich mit Preis! Schade dass es mit trockener Haut nicht so kompatibel ist. Aber ich hab mittlerweile Gott sei Dank Teint Produkte gefunden mit denen ich gut klar komme. Entweder die Whmisa BB cream oder wenn mehr Dckkraft benötigt die Purobio bb cream (Dank dir gefunden) ^^
      Die jojobabasevon EDM weil leider aus zu pudrig-krünnelig da war sogar die Marie W. besser.

      Der Hauschka Lippenstift war ein rot-pink mit Schimmer, aber mittlerweile bin ich bei alverde glücklich fündig geworden (die neue Theke ist echt gut), die halten sogar noch besser :)

      Löschen
    3. Liebe Vee,
      oh das ist ja schade mit dem Highlighter. Bei mir ist der ordentlich intensiv, da muss also etwas schief gelaufen sein mit deinem Pröbchen.
      Toll, dass du passende Teintprodukte gefunden hast (: . Die Base ist für mich auch sehr wichtig. Wenn diese nicht passt (falscher Farbton oder cakey/schuppiges Finish), dann sieht das restliche Make-Up einfach nicht gut aus.
      Schade, dass EDM bei dir nichts war. Ich mag diese Foundation nach wie vor ja sehr gern (: .
      Und toll, dass du Ersatz für deinen Lippenstift gefunden hast (: .
      Liebe Grüße.

      Löschen
  5. Oh Wow! Was für Produkte!
    Einige davon hatte ich schon bei MsNastjaNastya entdeckt und ich habe ebenfalls sofort bei Amazingy vorbeigeschaut. Vielleicht sollte ich den Produkttest mit Pröbchen auch mal wagen, denn die flüssige Konsistenz hat ich im ersten Moment eher abgeschreckt - wie soll man da eine Deckkraft erzeugen?!
    Der Bronzer erschreckt mich nach wie vor sehr :D Er ist einfach unendlich dunkel und ich kann mir nur schwer vorstellen, wie man den jemals in seinem ganzen Leben aufbrauchen soll :D Der Highlighter ist leider auch nicht so meins... Mensch, was ist denn heut nur los?! Einzig die Foundation spricht mich an (immerhin), aber wenn es jetzt wärmer wird, werde ich wieder zu MFs greifen.
    Aber (um jetzt doch mal noch was positives zu erzählen ;)): Ich hatte selbst zwei Produkte von Gressa - einen grünen Lidschatten und einen kräftigen Lippenstift. Beides finde ich wundervoll!

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathleen,
      ich schaue MsNastjaNastya auch schon seit Jahren *hehe*.
      Jetzt wo meine Haut langsam weniger trocken ist funktioniert die Foundation problemlos...die Pröbchen, die ich habe, reichen aber auch gefühlte Ewigkeiten. Ich werde mir noch mal die Farbe 2.5 als Probe bestellen, denn diese ist eventuell noch passender (: . Ob man den Bronzer jemals leeren könnte weiß ich auch nicht so recht x) . Ist also wohl eher für jemanden, der wirklich nur einen Bronzer besitzen und täglich nutzen möchte und nichts für Beauty-Horter x) . Bei mir würde er wohl schnell ranzig werden ^^ .
      Die Lippenfarben von Gressa finde ich auch sehr verlockend und vom Lidschatten bin ich ja schon Fan, nur leider bin ch durch die immer noch nicht gefundene perfekte Lidschattenbase momentan sehr Lidschatten-faul.
      Liebe Grüße (: .

      Löschen
  6. 'seufz' um die Gressa Produkte schleiche ich auch schon seit Ewigkeiten herum. Mir gefällt die Inhaltsstoffliste unheimlich gut. Aber ich find den Preis schon sehr stolz, wobei es bei mir ja auch immer darum geht, dass ich, wenn die Foundation der Knaller ist, alle Farbtöne anschaffen muss. Puh. Deswegen scheu ich mich einfach und investiere lieber in Lidschatten. Momentan komm ich mit meiner Reihe Mineral Foundations ganz gut hin.

    Der Highlighter fasziniert mich auch schon so lange. Und mit dem Kokosöl im Living Luminzier haben ja manche so ein kleines Problemchen.

    Die Lidschatten finde ich aber auch enorm spannend. Gerade für Fotoshootings, wo es auch Knallerwirkung und nicht so sehr auf Haltbarkeit ankommt, sind diese Cremelidschatten genial. Die RMS Shadows liebe ich extrem, aber da fehlen mir manchmal ein paar Farbtöne. Z.b. so ein fantastisch beeriger Ton wie Gressa in der Reihe hat. Oh je... und die Wunschliste wächst und wächst. :)
    Ich liebe dein Blog Design, weißt du das?
    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena,
      mir gefallen die Inhaltsstoffe auch sehr gut, aber leider betont die Foundation nach wie vor trockene Hautstellen extrem...dabei mag ich das sonstige Finish so gern und auch die Farbauswahl.
      Welche Mineral Foundations nutzt du?
      Gerade Highlighter oder Bronzer würden sich bei dir aber vermutlich schon lohnen, oder (: ? Da brauchst du nur je ein Fläschchen anschaffen und die würden bei dir wahrscheinlich richtig gut zum Einsatz kommen (: .
      Awww, wie lieb von dir <3 . Überhaupt vielen lieben Dank für deine vielen, lieben und ausführlichen Kommentare!
      Ganz liebe Grüße und schöne Osterfeiertage für dich <3 .

      Löschen